Ford Taunus "Knudsen" - Team F8

Ford Taunus "Knudsen"

Besonders schön ist es, wenn man sehr seltene Schätze vor das Objektiv bekommt. Hier hatten wir die Ehre, einen Ford Taunus der 1. Serie zu fotografieren.

Eigentümer und Restaurationschef Christian sagt Folgendes über seinen Knudsen:

"Im Moment nutze ich den Taunus als Sommer-Daily-Driver. Im Winter ist er trocken eingelagert. Er fährt mich zuverlässig von A nach B, macht wenig bis keine Mucken, springt zuverlässig an und kann mit seinen 100-120PS im normalen Verkehr ideal mitfahren.

Im ersten Jahr, in dem ich meinen Taunus hatte, waren alle Ausfahrten ein risikoreiches Abenteuer. Egal, ob der Vergaser falsch eingestellt, die Benzinleitung verstopft, ein Zündkabel lose, die Lenkung ausgeschlagen oder sonst irgendwas war – das Auto brachte immer wieder eine Schwierigkeit hervor, die mir anfangs unlösbar erschien.

Beim andauernden Beheben der zahlreichen Probleme lernte ich Vieles über den Taunus und musste mich tief in die Materie und Szene einarbeiten. Nach dem ersten Motorwechsel 2014/15 (damals ein V6 2,0l) wurden die Probleme schon weniger.

Mittlerweile sind auch größere Touren ohne Probleme möglich: Der 2,3l V6 ist zuverlässig. Die meisten Verschleißteile sind gewechselt. Ob zur Verwandtschaft nach Passau, zum Forums-Treffen in Oberfranken (letztes Wochenende) oder auch an den Comer See: Der Taunus fährt.

Der Oldtimer-Virus hat mich gepackt, weshalb ich seit Herbst einen 1976er Ford Granada komplett restauriert habe. Dieser steht kurz vor dem TÜV und der Neuzulassung.

Ein paar Eckdaten:

Baujahr: 1973, 1. Serie Gebaut in Köln Der Beiname ‚Knudsen‘ kommt vom damaligen Ford Vorsitzenden Semon E. „Bunkie“ Knudsen, der für die charakteristische Motorhaubenoptik (Knudsen-Nase) verantwortlich war.

Frankreich Re-Import 2013 (bis dahin in einem Vorort von Paris gelaufen), Original 1300er OHC Motörchen, L (also Null) Ausstattung TÜV 06/2019 (V6 eingetragen), H-Kennzeichen.

Ein paar Kleinigkeiten wurden natürlich auch gemacht:

 2,3l V6 Motor - Fächerkrümmer und komplette Abgasanlage Eigenbau - Dezente Tieferlegung (40mm Federn und Spax Dämpfer) - Batterie in den Kofferraum verlegt - Transistorzündung nachgerüstet - T9 5-Gang Getriebe - neue Bremsen und Leitungen - Innenraum: Sportsitze, Schaltknauf Eigenbau, Kombiinstrument Eigenbau mit Drehzahlmesser in L-Ausstattung-Optik, Teilleder Rückbank - Hinterachse 3,89 Differenzial - Vorder- und Hinterachs Stabi - Vorder- und Hinterachse PU gelagert - Radläufe geschweißt, gebördelt und beilackiert – ansonsten Originallack - Und Vieles mehr…"

#ford #forddeutschland #fordtaunus #knudsen #v6 #canondeutschland #canonphotography #carshooting #automotivephotography #oldtimer #carporn #rufteamf8unddiesonnelacht #team f8

053_ford_taunus_2017_photo_team_f8_christian_tharovsky_low
andreas_mohaupt_bikepark_samerberg_1072018_photo_team_f8_thomas-wittwer_low_002
054_ford_taunus_2017_photo_team_f8_christian_tharovsky_low
056_ford_taunus_2017_photo_team_f8_christian_tharovsky_low
055_ford_taunus_2017_photo_team_f8_christian_tharovsky_low
059_ford_taunus_2017_photo_team_f8_christian_tharovsky_low
057_ford_taunus_2017_photo_team_f8_christian_tharovsky_low
058_ford_taunus_2017_photo_team_f8_christian_tharovsky_low
Powered by SmugMug Log In